IRON HORSES

“Some people wearing leather cause they want to be seen, while other people
thinking that they look bad ’n‘ mean, but I’m the only brother in my
neighborhood, who’s wearing black leather cause it feels so good…”

Diese Songpassage aus dem Titel “Black Leather”, des gleichnamigen Albums der
Band, macht deutlich wohin die Reise der IRON HORSES geht, welchen Weg sie
schon gegangen sind und wie sehr sie mit ihrer Musik verbunden sind.

„Hölle! Was ist denn das für ein hochkarätiges Geschoss aus Mecklenburg-Vorpommern“

Schweißtreibend, energiegeladen und authentisch, sind die Mannen um Frontsau
Sebastian „Babschke“ Wegner,ein echter Live-Hammer! So verschmelzen Bandname
und Musiker zu dem was Sie sind, ein Rockact der mit Volldampf wie ein stählernes
Ross sein Publikum in den Bann zieht.

„Die Iron Horses legten Schleswig in Schutt und Asche“

Ob jung, alt, Club oder Festivals, Hits wie z.B. „Desperados, Crash and Burn, The
Steammachine, Stage On Fire, Punisher, Boneshaker oder Black Lesther“ zeigen
was für ein grandioses Songwriting in der Band steckt. Durch ihre exzessiven live
Shows gelingt es der Band immer wieder die Fans auf einen einmaligen Trip
mitzunehmen und den Siedepunkt weit hinter sich zu lassen.

Bandgründung: 26.08.2000
Genre: Kick Ass Rock `n`Roll
Aktuelle Bandbesetzung:

Sebastian Wegner (vocals)
Manuel Arlt (guitar)
Ludwig Wabra (bass)
Gino Röpke (drums)

Supports: Rose Tattoo, Grave Digger, Alice Cooper, Doro,
T-REX, SLADE, Molly Hatchet, Saxon, In Extremo
Subway to Sally, Torfrock, CCR uvm.

Discographie:

Tear`em Down (EP) 2005
The Steammachine (EP) 2006
Titan ‘n’ Bones (Album) 2007
Black Leather (Album) 2013
I Like it dirty and need it filthy (Vinyl) 2016

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.